Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Sport- und Fitnesstrainer/in - B-Lizenz | Fernstudium Sport- und Fitnesstraining inkl. Fitnesstrainer B-Lizenz

Kursinformation / Berufsperspektiven / Qualifikation / Voraussetzungen

Kursinformation

Einschlagen zur Motivation nach erfolgreichem Training

Mach Deine Leidenschaft für Sport zum Beruf – mit der Fitnesstrainer-Ausbildung von terramedus®! Als Sport- und Fitnesstrainer unterstützt Du andere dabei, erfolgreich an ihren sportlichen und gesundheitlichen Zielen zu arbeiten und ihre persönliche Fitness mit einem individuellen Trainingsplan zu optimieren.

Der Großteil der Gesellschaft weist einen gesundheitsschädlichen Lebensstil auf. Fehlernährung und mangelnde körperliche Aktivität spielen weiterhin eine signifikante Rolle bei der Entstehung sogenannter Volkskrankheiten wie Bluthochdruck (Hypertonie), krankhafte Fettleibigkeit (Adipositas) oder Stoffwechselerkrankungen (z. B. Diabetes mellitus). So gelten aktuell zirka zwei Drittel (67 Prozent) aller Männer und rund die Hälfte (53 Prozent) der Frauen als übergewichtig, wovon 23 Prozent der Männer und 24 Prozent der Frauen adipös sind. 
Die Ursache für jene Statistiken lässt sich zum einen in der Tatsache wiederfinden, dass sich der Mensch in seinem täglichen Leben zu wenig bewegt. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt ein Bewegungsmangel vor, wenn mindestens 150 Minuten Bewegung pro Woche oder 75 Minuten Sport pro Woche nicht erfüllt werden. Vor diesem Hintergrund verbringt eine Person im Durchschnitt zirka 6,5 Stunden in einer sitzenden Position, sei es im Auto, am Schreibtisch oder auf dem Sofa. Infolge dessen weisen zirka 42 Prozent der Bevölkerung Deutschlands einen Mangel an Bewegung auf, was den Spitzenplatz unter den Industrieländern bedeutet.
Zum anderen trägt die Ernährung einen Großteil zur kritischen Gesundheitssituation bei. In diesem Kontext belegen Studien, dass zirka 60 Prozent der Deutschen zu wenig Obst zu sich nehmen und rund 87 Prozent nicht die täglich empfohlene Menge an Gemüse verspeisen. Im Gegensatz dazu konsumieren über ein Drittel der Erwachsenen sowie Dreiviertel der Kinder und Jugendlichen ein Zuviel an Industriezucker, überwiegend aus Säften, Süßwaren und Frischgetränken. Ähnlich verhält es sich mit dem Verzehr von fettreichen Lebensmitteln. Hierbei wird bei 35 Prozent der Bevölkerung die empfohlene Menge überschritten, insbesondere durch den Konsum von ungesunden Fetten aus Fast-Food.

Dokumentation zur Gesundheit

Aktuell wird die angesichts jener Zahlen deutlich werdende Relevanz von sportlicher Betätigung in Kombination mit einer gesundheitsförderlichen Ernährungsweise zunehmend der deutschen Bevölkerung bewusst. So steigt die Anzahl der Mitgliedschaften in Fitnessclubs kontinuierlich an, die Angebotsvielfalt von Online-Sportprogrammen erreicht neue Maßstäbe und Arbeitgeber investieren so viel wie niemals zuvor in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter.
Zunehmend findet demnach ein Bewusstseinswandelt statt. Regelmäßige sportliche Aktivität, eine vollwertige Ernährung sowie die damit verbundenen gesundheitlichen Vorteile stellen mittlerweile ein hohes Gut dar. Sport ist hierbei deutlich mehr als nur Bewegung. Er wird mit einer dynamischen, gesundheitsorientierten und nachhaltigen Lebensweise in Verbindung gebracht und stellt die Basis für eine hohe Lebensqualität dar. 
Angesichts dieses hohen Stellenwertes werden auch die Ansprüche, die an einen Trainer gestellt werden, immer höher. Fundierte Kenntnisse bezüglich der menschlichen Anatomie und Physiologie sind ebenso eine grundlegende Notwendigkeit wie vielschichtiges Wissen innerhalb der Bewegungs- und Trainingslehre. Um den nachhaltigen Erfolg des sportlichen Trainings zu sichern, ist zusätzlich ernährungswissenschaftliches Know-How gefragt.

An dieser Stelle sind Sport- und Fitnesstrainer gefragt!

Auf der Basis jenes komplexen Wissens entwickeln Sport- und Fitnesstrainer ein planmäßiges, systematisches und zielgerichtetes Trainingskonzept für ihre Kunden und sorgen durch die Anwendung lernpsychologischer Methoden sowohl für eine optimale Einweisung in die einzelnen Übungen als auch für eine langfristige Entwicklung der jeweiligen Bewegungsqualität. Durch qualifizierte Empfehlungen bezüglich einer sportgerechten Ernährungsweise stellen Sport- und Fitnesstrainer eine Entwicklung der Leistungsfähigkeit unter Berücksichtigung der Gesunderhaltung ihrer Kunden sicher.
Hierbei verfolgen sie, unter Berücksichtigung des Gesundheitszustands ihrer Klienten, folgende Ziele:

  • Verbesserung des Körpergewichts
  • Entwicklung der Leistungsfähigkeit
  • Optimierung der Ernährung
  • Erhöhung der Lebensqualität

 

Zukunftsweisendes Kurskonzept - Fernstudium Sporttraining / Fitnesstraining

Die aktuellen gesundheitsbezogenen Herausforderungen in der Gesellschaft wie Bewegungsmangel und Fehlernährung, aber auch die steigenden Ansprüche einem Fitness- und Sportanbieter gegenüber, können nur durch ein breit angelegtes Portfolio an Fachexpertise abgedeckt werden. Dies impliziert die Notwendigkeit, dass ein Trainer für Personen jeder Alltagskategorie und jedes Leistungsniveaus ein individuelles Trainingsprogramm erstellen kann. So sollte ein Fußballspieler, der seine Sprungkraft steigern möchte, ebenso umfangreich betreut werden können wie eine ältere Person, die ihre Gleichgewichtsfähigkeit zur Sturzprophylaxe verbessern möchte
Angesichts dessen erwirbst Du im Fernkurs „Sport- und Fitnesstrainer“ die fachliche Kompetenz, um für differenzierte Trainingsziele geeignete wissenschaftlich evaluierte Trainingsmethoden auszuwählen und auf deren Basis eine kurz-, mittel- und langfristige Trainingsplanung zu entwickeln.
Hierbei deckst Du u. a. folgende Trainingsziele ab:

 

  • Anstieg der Kraftfähigkeit
  • Steigerung der Ausdauerleistungsfähigkeit
  • Erhöhung der Muskelmasse
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Optimierung des Gleichgewichtssinns
  • Maximierung der Sprungkraft
  • Verringerung des Körperfettanteils
Planking in Trainingsraum auf Yogamatten

Die ganzheitliche Beratung und Betreuung des Kunden steht bei dem Fernkurs „Sport- und Fitnesstrainer“ im Fokus. Hierzu befähigt dich der Fernlehrgang, trainingswissenschaftliche Methoden und Techniken auf Basis sportmedizinischer Kenntnisse kundengerecht zu vermitteln, zu planen und durchzuführen. Hierzu lernst du relevante Schritte, um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit deiner Kunden zu erhalten und zu fördern. 
Der Fernkurs „Sport- und Fitnesstrainer“ besticht in diesem Zusammenhang durch seinen hohen Praxisbezug. So begleiten dich auf deinem Weg zum Abschluss eine Vielzahl praxisnaher Beispiele und bildhaft erläuterte Szenarien aus dem Traineralltag. Zudem dient als roter Leitfaden innerhalb der didaktisch-methodischen Einweisung eines Kunden in eine Übung das 6-Schritte-Modell der Trainingseinweisung, welches sich im täglichen Aufgabenspektrum eines Sport- und Fitnesstrainer über Jahrzehnte bewährt hat.
Zusammenfassend weist du nach Abschluss des Fernkurses „Sport- und Fitnesstrainer“ folgende Kernkompetenzen auf:

  • Menschliche Physis
    Du weist ein komplexes Fachwissen im Bereich der Anatomie und Physiologie auf und erkennst den kausalen Zusammenhang zwischen Training und dessen positive Effekte auf entsprechende Parameter des menschlichen Körpers.
  • Fitness-Check Up
    Du weißt um die Bedeutung eines personenspezifischen Fitness-Check Ups und kennst eine Vielzahl entsprechender Kontrolltools. 
  • Zieldefinition
    Um ein erfolgreiches und nachhaltiges Trainingsprogramm sicherzustellen, definierst du messbare, realistische und zeitlich terminierte Ziele für deine Kunden.
  • Trainingsplanung
    Du erstellst individuelle Trainingspläne, welche die sportwissenschaftlichen Indikatoren der Systematik, Planmäßigkeit und Zielorientierung erfüllen, um den nachhaltigen Erfolg deiner Kunden sicherzustellen.
  • Trainingseinweisung
    Du weist deine Kunden unter Anwendung des 6-Schritte-Modells der Trainingseinweisung optimal in deren Übungen ein, identifizierst potenzielle Bewegungsfehler und kannst entsprechende Korrekturen kundengerecht artikulieren. 
  • Trainingssteuerung
    Du bedienst dich einer Vielzahl von Trainingsinhalten und Intensivierungstechniken, um deinen Kunden unter Berücksichtigung sportwissenschaftlicher Grundprinzipien ein individuell angepasstes, variationsreiches und damit erfolgreiches Training anzubieten.
  • Beratung
    Im Rahmen der Zusammenarbeit mit deinen Kunden rückt deine Beratungsdienstleistung fortwährend in den Fokus, indem du deine Expertise in Form von Empfehlungen und Erläuterungen auf den Fachgebieten der Ernährung, der Bewegung und des menschlichen Körpers zur Verfügung stellst. 
  • Nachhaltigkeit
    Innerhalb des Beratungs- und Betreuungsvorgangs sensibilisierst du deine Kunden durch eine stichhaltige und auf wissenschaftlichen Daten basierende Argumentation für eine lebenslange sportliche Betätigung, um zum einen langfristigen Erfolg zu erzielen und diesen zum anderen nachhaltig zu sichern.

 

Berufliche Methoden im Bereich Sport- und Fitnesstraining

Um leistungsfördernde und gesundheitserhaltende Trainings für Deine Kunden zu planen und mit ihnen durchzuführen, erlernst Du sport- und trainingswissenschaftliche Methoden aus den folgenden Bereichen:

  • Krafttraining
  • Ausdauertraining
  • Beweglichkeitstraining
  • Schnelligkeitstraining
  • Sensomotorisches Training
  • Plyometrisches Training
Mann auf Laufband wird analysiert

Dein neuerworbenes Know-How wird komplettiert, indem Du Schritt für Schritt lernst, wie ein Trainingsplan entwickelt und gemeinsam mit dem Kunden in der Praxis umgesetzt wird. Hierbei wird Dein persönlicher Lernerfolge durch vertiefende Wiederholungsaufgaben, übersichtliche Zusammenfassungen und mit Hilfe zahlreicher Praxisbeispielen sichergestellt.

Berufliche Perspektiven und Arbeitsfelder von Sporttrainern und Fitnesstrainern

Liegestütze in industrieller Halle

Als interdisziplinärer Experte mit Fachkenntnissen aus der Sport- Gesundheits- und Fitnessbranche stellt sich Deine berufliche Perspektive als zukunftsträchtig und vielschichtig dar. In Fitnessclubs und Sportvereinen bieten sich für Dich eine Vielzahl beruflicher Möglichkeiten, indem du das Tätigkeitsprofil des Fitnesstrainers, Kursinstructors oder Anleitungen im One-to-One übernimmst. Ferner rückt die betriebliche Gesundheitsförderung in kleinen und mittelständischen Unternehmen immer stärker in den Fokus, um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu gewährleisten, so dass hier ein breites Spektrum an Aufgaben und eine Vielzahl an potenziellen Arbeitgebern für dich entsteht.

Wenn Du insbesondere im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements arbeiten möchtest, findest Du hier unseren entsprechenden Fernstudiengang.

Denkbar ist in diesem Zusammenhang auch, dass du deine vielschichtigen Kompetenzen im Rahmen einer freiberuflichen Selbständigkeit anbietest und du dich über diesen Weg als Experte für dein präferiertes Kernthema präsentierst.

Fünf Gründe, warum du den Fernlerngang „Sport- und Fitnesstrainer“ absolvieren solltest:

  • Du kannst dein Hobby zum Beruf machen und bist täglich aufs Neue hochmotiviert
  • Du arbeitest in einer expandierenden und sich ständig entwickelnden Branche
  • Dein Aufgabenspektrum ist so mannigfaltig, dass kein Tag wie der andere ist
  • Deine Leidenschaft für Sport, Fitness und Gesundheit kannst du täglich in der Zusammenarbeit mit deinen Kunden mit einbringen
  • Als Experte auf deinem Gebiet hast du enorm viele Möglichkeiten und Perspektiven in der Sport-, Gesundheits- und Fitnessbranche
Mann hilft Frau beim Dehnen des Beines.

Die ganzheitliche Beratung und Betreuung des Kunden steht bei der Ausbildung zum Sport- und Fitnesstrainer im Fokus. Der Lehrgang befähigt Dich, trainingswissenschaftliche Methoden und Techniken auf Basis sportmedizinischer Kenntnisse kundengerecht zu vermitteln, zu planen und durchzuführen. Hierbei lernst Du relevante Schritte, um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit Deiner Kunden zu erhalten und zu fördern.
Die Ausbildung zum Sport- und Fitnesstrainer überzeugt in diesem Zusammenhang durch ihren hohen Praxisbezug. So begleiten Dich auf deinem Weg zum Abschluss Deiner Fitnesstrainer-Ausbildung viele praxisnahe Beispiele und bildhaft erläuterte Szenarien aus dem Traineralltag. Als roter Leitfaden innerhalb der didaktisch-methodischen Einweisung eines Kunden in eine Übung dient das 6-Schritte-Modell der Trainingseinweisung, das sich im täglichen Aufgabenspektrum eines Sport- und Fitnesstrainer über Jahrzehnte bewährt hat.
Nach Abschluss der Ausbildung zum Sport- und Fitnesstrainer hast Du folgende Kernkompetenzen erworben:
 

Qualifikation: Berufsurkunde und Zertifikat

In dem Skript sind Multiple Choice-Fragen und Antworten enthalten, mit denen Du Deinen Lernerfolg selbstständig überprüfen kannst. Anders als bei der Ausbildung zum staatlich geprüften Gymnastiklehrer / zur staatlich geprüften Gymnastiklehrerin legst du bei dem terramedus® Fernstudium zur Sport- und Fitnesstrainerin / zum Sport- und Fitnesstrainer keine staatliche Abschlussprüfung ab sondern kontrollierst deinen Lernerfolg eigenverantwortlich. Du lernst in Deinem eigenen Tempo und bestätigst uns nach Beendigung des Fernstudiums, dass Du alle Inhalte kennst, verstanden hast, anwenden, beurteilen und bewerten kannst. Wir stellen Dir daraufhin die entsprechenden Qualifikationen für Deine absolvierte Ausbildung aus.

Nach erfolgreichem Abschluss des Fernstudiums erhältst Du die zertifizierte terramedus® Berufsurkunde zum/zur Sport- und Fitnesstrainer/in und zusätzlich die terramedus® Fitnesstrainer B-Lizenz. Zusätzlich erhältst Du die internationale Übersetzung der Berufsurkunde und der terramedus® Lizenz in Englisch (Diploma: Sports Trainer / Fitness Trainer / Certificate: Fitnesstrainer B Licence).
Die erworbene Qualifikation der Ausbildung kann namentlich geführt und z.B. in einer eigenen Praxis, selbstständiger Arbeit oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden.

FITNESSTRAINER B-LIZENZ

Analyse der Trainingsdaten

Du erwirbst, zusätzlich zur Berufsurkunde, auch die Fitnesstrainer B-Lizenz. Im Fernunterricht werden Konzepte für eine effektive und zielorientierte Trainingsplanung aufgezeigt.
In diesem Fernstudium erweiterst Du Dein Wissen auf den Gebieten Anatomie, Physiologie, Bewegungs- sowie Trainingslehre und der motorischen Fähigkeiten. Du kannst Menschen durch eine effektive Trainingssteuerung bei deren Zielerreichung begleiten und unterstützen.
Durch die zu Beginn geschaffene Basis des Fernstudiums wirst Du am Ende lernen, Trainingsmethoden einzuschätzen und deren Sinn beurteilen können.
Ein Fitnesstraining richtet sich im Gegensatz zur Krankengymnastik oder Physiotherapie ausschließlich an gesunde Personen oder Personen, die bereits Risikofaktoren, wie zum Beispiel Übergewicht (nicht Adipositas), vorweisen, aber noch nicht erkrankt sind.

Teilnahmevoraussetzungen

Für wen ist die Ausbildung Sporttrainer / Fitnesstrainer geeignet?

  • Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, lediglich das eigene Interesse an gesunder Lebensweise ist wünschenswert. 
  • Die Ausbildung richtet sich an alle, die Freude am Umgang mit Menschen haben.
  • Personen mit Vorerfahrungen im Sport- und Fitnessbereich können mit dieser Ausbildung ihr eigenes Training optimieren oder ihr Hobby zum Beruf machen.

Inhalte der Ausbildung Sporttrainer / Fitnesstrainer:

  • Berufliche Perspektiven eines Sport- und Fitnesstrainers
  • Motive und Ziele im Sport- und Fitnesstraining
  • Wissenschaftliche Grundlagen der allgemeinen Anatomie
  • Aktiver und passiver Bewegungsapparat
  • Praxisbezogenes Fachwissen im Bereich der funktionellen Anatomie
  • Umfangreiche Fachkompetenz bzgl. der Biologie und Physiologie
  • Herz-Kreislauf-System
  • Atmungssystem
  • Energiebereitstellung
  • Praxisorientierte Biomechanik/Bewegungslehre
  • Sportpädagogik & Sportdidaktik
  • Motorisches Lernen
  • Verfahren der Sport- und Leistungsdiagnostik
  • Gesundheitschecks
  • Wissenschaftlich fundierte Trainingsprinzipien
  • Zieldefinition im Sport- und Fitnesstraining
  • Trainingsplanung
  • Trainingsteuerung
  • Individuelle Belastungsbestimmung
  • Methodische Grundprinzipien
  • Didaktisch-methodische Übungseinweisung
  • Methoden im Krafttraining
  • Techniken des Ausdauertrainings
  • Variationsmöglichketen im Beweglichkeitstraining
  • Gleichgewichts- und Stabilitätstraining
  • Sportartspezifisches Schnelligkeitstraining
  • Individuelles Schnellkrafttraining
  • Wissenschaftliche Grundlagen der Ernährung
  • Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße)
  • Mikro-/Vitalstoffversorgung (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente)
  • Wasserhaushalt
  • Ermittlung des Energieumsatzes
  • Bestimmung der Energiebilanz
  • Studienbeginn jeweils zum Monatsbeginn (siehe Kurstermine / Anmeldung).
  • Studienzeit: 3 Monate bei einem wöchentlichen Arbeitsaufwand von 5-10 Stunden. Auf Wunsch ist die Verlängerung der Studienzeit jederzeit möglich.
  • Der Versand (1 Studienbrief / eine Lieferung) erfolgt nach Zahlungseingang, gemäß deinem gebuchten Kurstermin, zum Monatsanfang.

Tipp

Fortbildungskosten können grundsätzlich als „Werbungskosten“ in Deiner Einkommenssteuer-Erklärung angegeben werden.

Stark für Weiterbildung - informiere Dich über staatliche Fördermöglichkeiten!

Unsere Ausbildungen / Weiterbildungen werden u.a. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit der Bildungsprämie finanziell gefördert. Außerdem können Bildungsschecks bzw. Bildungsgutscheine aus unterschiedlichen Bundesländern eingesetzt werden.

Bildungsprämie / Bildungsscheck (Zahlung Eigenanteil gemäß Vorgabe Bundesministerium für Bildung und Forschung). Weitere Infos zum Thema Förderung (z.B. ESF Bildungsprämie) erhältst Du auf unserer Seite: Staatliche Förderung

Service und Qualitätssicherung

Wir unterstützen Dich auch nach Deiner Aus- und Fortbildung. Unser Team steht Dir auch weiterhin mit Rat und Tat kostenlos zur Seite und freut sich auf Deine Kontaktaufnahme.
Bundesweite Beratung/Kundenservice: Telefon: 04334 – 18166-0 (Sprechzeiten Mo-Fr: 09:00 - 13:00 Uhr)
E-Mail zum Qualitätsmanagement: qm@terramedus.de

Die Sicherung der Qualität steht für uns an erster Stelle. Die terramedus® Akademie für Gesundheit GmbH hat sich zur Einhaltung des Berufskodexes für die Weiterbildung verpflichtet und ist deshalb befugt, das Siegel Qualität-Transparenz-Integrität zu verwenden. Zur Qualitätssicherung