Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
die Arm-und Handmassage aus der Rückenlage erproben
Ausbildung zur Massagetherapeutin und zum Massagetherapeuten
Erlernen der Wellnessmassage
Mitarbeit in vielen Bereichen des Gesundheitswesens

Massage- und Wellnesstherapeut/in Ausbildung

Kursinformation / Berufsperspektiven / Qualifikation / Voraussetzungen

Kursinformation

Wellness bedeutet eine gesunde Lebensweise, mehr Bewusstsein für den eigenen Körper und seine natürlichen Bedürfnisse, Entspannung und Erholung mitten im Alltag, positive Lebenseinstellung und Steigerung der Lebensfreude. 
Dadurch werden neben Fitness die verschiedenen Formen der Entspannung und Erholung integriert. Die Massage- und Wellness-Anwendungen dieser Ausbildung werden praxisbezogen vermittelt. Dadurch wird erreicht, dass auch die eigenen Haltungsdefizite durch Übungen, Massage und persönliche Anweisungen ausgeglichen werden. Es werden grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten aus der Praxis der erfahrenen Dozenten gelehrt. Es gelang uns, zu diesem Zweck, eine ein einzigartiges Konzept zu entwickeln, welches integrativ und ganzheitlich ist.

Erfolgreiches und seit 2007 bewährtes terramedus® Ausbildungskonzept

Die Ausbildung zum/zur Massage- und Wellnesstherapeuten/in für Wellness und Prävention bietet Dir die Gelegenheit, ein von Fachkundigen der Physiotherapie erfolgreiches und bewährtes Konzept, praxisnah zu studieren.
Unser qualifiziertes Dozententeam für die Ausbildung besteht z. B. aus Physiotherapeuten, Masseuren / med. Bademeistern oder Heilpraktikern. Sinne, Wahrnehmungen und Kreativität werden geweckt, gefördert und finden in diesem Kurs durch professionelle Schulung ihren Ausdruck. Das Fundament der Ausbildung bildet eine gesunde Körperhaltung. Deshalb beginnt die Ausbildung mit den wichtigsten Aspekten der Rückenschule und gelenkschonendem Arbeiten.

Zertifikat: Sportmassage, Aromaölmassage, Hot Stone und Fußreflexzonenmassage

Du erlernst alle wichtigen Techniken der ganzheitlichen Massage, unter Berücksichtigung der Konstitution und der funktionellen Bewegung, um Dich praxisnah mit Deinem späteren Berufsalltag vertraut zu machen. In der Ausbildung werden alle relevanten Bereiche unterrichtet, die für einen Start in die eigene Selbstständigkeit nötig sind.
Als Kursteilnehmer erlernst Du die speziellen Grundlagentechniken der Ganzkörpermassage. Schritt für Schritt wird die Durchführung und Gestaltung von Teilbereichsmassagen bis zur Ganzkörpermassage unter fachgerechter Anleitung geübt. Du erlernst in den verschiedenen Lektionen der Massageausbildung die Kunst der Wellness-Massage, welche Dich u.a. befähigen wird, eine 60 bis 120-minütige Massage durchzuführen.
Weitere Informationen zum Zertifikat

Eine qualifizierte Ausbildung für Deine Zukunft!

Die Wellnessbranche gilt, im Rahmen des allgemein zunehmenden Gesundheitsbewusstseins, als die zukunftsweisende Wachstumsbranche. Berechnungen eines deutschen Forschungsinstitutes zufolge, geben die Bundesbürger für diesen Bereich jährlich bereits rund 35 Mrd. Euro aus. Immer größer wird das Interesse an diesem neuen Wirtschaftszweig. Hotelbetriebe und Reiseveranstalter bieten ihren Gästen Massage- bzw. Wellness-Programme und selbst große Firmen investieren in die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter. Die Nachfrage nach gut ausgebildetem Fachpersonal für den Massage- und Wellnessbereich ist groß.

Der Komplex Wellness und Prävention bietet diverse Anwendungsbereiche, z. B. die Arbeit in Kur-, Wellness- oder anderen Hotels. Des Weiteren besteht Möglichkeit in Sport- und Gymnastik-Studios, sowie in Gesundheitszentren tätig zu sein oder eine eigene Praxis für Massage und Wellness zu führen.

Durch die inhaltliche Abstimmung auf die wichtigsten Bereiche der Massage- und Wellnessbranche besteht die Möglichkeit, mit dieser Ausbildung viele Einzelqualifikationen auf einmal zu erwerben und dadurch Kosten zu sparen.
Eine ausführliche Auflistung der Kursinhalte findest du unter: Ausbildungsinhalte / Tagesablauf

Berufliche Perspektiven und Arbeitsfelder von Massage- und Wellnesstherapeuten

  • Eröffnung einer eigenen Wellness-Oase oder Massagepraxis
  • Mobile Massage- und Wellness-Angebote für Firmen- und Privatkunden
  • Erstellen von Gesundheits- und Wellness-Programmen für Clubanlagen, Hotels und Fitnessstudios
  • Selbständiges Arbeiten in einer eigenen Praxis zur Gesundheitsvorsorge und in der Sport- und Fitnessbranche
  • Mitarbeit in vielen Bereichen des Gesundheitswesens, z.B. Massagepraxis für Wellness und Prävention
  • Arbeit in z.B. Schönheitsfarmen, Kosmetikstudios und Saunaanlagen
  • Mitarbeit in Physiotherapie- oder Massagepraxen, die ihre Angebotspalette auf Wellness umstellen oder ergänzen möchten

Diese Aufstellung besitzt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Das Berufsbild der Massage- und Wellnesstherapeuten ist zu komplex, als dass nicht noch weitere Tätigkeiten denkbar wären. In der Ausbildung werden alle relevanten Bereiche unterrichtet, die für einen Start in die eigene Selbstständigkeit nötig sind. In der Ausbildung Massage- und Wellnesstherapeut/in werden die bekanntesten und am häufigsten gefragten Massage- und Wellnesstechniken erlernt. Wer sich im Bereich Massage und Wellness selbstständig machen möchte, kann durch die bereits im Kurs integrierten Zusatzqualifikationen viel Zeit und Geld sparen.

Qualifikation: Berufsurkunde und Zertifikat

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhältst Du die zertifizierte terramedus® Berufsurkunde zum/zur Massage- und Wellnesstherapeuten/in. Zusätzlich enthalten ist ein Zertifikat für die o.a. *Zusatzqualifikationen. Die erworbene Qualifikation der Ausbildung kann namentlich geführt und z.B. in einer eigenen Praxis, selbstständiger Arbeit oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden. Gegen Aufpreis von 25,-€ kannst Du zusätzlich die internationale Übersetzung der Berufsurkunde und des Zertifikats in Englisch beantragen (Diploma Massage Therapist / Wellness Therapist & Certificate).

* Zusätzlich enthalten ist ein Zertifikat mit nachstehend aufgeführten Zusatzqualifikationen:

  • Hot Stone Massage
  • Fußreflexzonen Wellnessmassage
  • Sportmassage
  • Aromaölmassage

Teilnahmevoraussetzungen

Für wen ist die Massage- und Wellnesstherapie Aus- und Weiterbildung geeignet?

  • Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Ausbildung richtet sich an alle, die Freude am Umgang mit Menschen haben.
  • Diese praxisnahe und vielfältig orientierte Intensivausbildung ist für alle Personen geeignet, die gerne mit anderen Menschen arbeiten und diese mit ganzheitlichem Wissen für ein glücklicheres, gesundes und vitales Leben unterstützen möchten.
  • Die Ausbildung in der Wellness- und Massagetherapie richtet sich ebenfalls an gesundheitlich interessierte Berufsanfänger und Quereinsteiger.
  • Bereits ausgebildete Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich (z.B. Heilpraktiker, Kosmetiker, Masseure, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Wellnesstrainer), können durch diese Aus- und Weiterbildung ihr Betätigungsfeld (Wellnessbereich) noch erweitern.

Bitte zum Kurs mitbringen:

  • Bequeme Kleidung (möglichst dunkel, da Öle färben können)
  • 1 großes Badelaken, 3 kleine Handtücher
  • 1 Laken für die Massagebank (kein Spannbettlaken)
  • Eigene Verpflegung
  • Feste Hausschuhe bzw. Sportschuhe mit flacher Sohle, nur wer möchte: Wolldecke und kl. Kopfkissen
  • Schreibmaterial: Collegeblock, Klemmbrett, Stifte
  • Massageöl: Aus hygienischen Gründen ist es erforderlich, dass jeder sein eigenes Massageöl (ca. 200 ml) zum Massagekurs mitbringt. Bitte nur Massageöle OHNE Paraffin & Parfüm oder ein kaltgepresstes Basisöl, z. B. Mandel-, Jojoba-, Sesam-, Sonnenblumenöl
  • Zur Vermeidung von Verletzungen und für bessere Massage bitte kurze Fingernägel!

Inhalte der Massage- und Wellnesstherapie Ausbildung

  • Anatomie & Physiologie für Laien (individuell auf alle Bereiche und Tage verteilt)
  • Lagerung und Umgebung für die Behandlung
  • Indikationen & Kontraindikationen der Massage
  • Aufbau, Wirkung und Sinn einer Massage
  • Grundtechniken und Griffarten der klassischen Massage (Effleurage, Pétrissage, Friktionen, Tapotements, Vibrationen)
  • Erlernen der Wellnessmassage
  • Einführung Funktionsgymnastik und Rückenschule
  • Eigene Arbeitshaltung-Bodymechanik
  • Spezialtechniken und besondere Grifftechniken in der Massage
  • Griffarten der klassischen Massage und Grifftechniken für die Tiefengewebsmassage
  • Klassische Massage und Ganzkörpermassage
  • Massage in Rückenlage, Bauchlage und Sitz (Rücken, Beine, Arme, Hände)
  • Schulter-Nacken-Massage im Sitzen (Mobile Massage / On-Site-Sitzmassage / Büromassage)
  • Fußreflexzonen-Wellnessmassage (*Zertifikat)
  • Kopf- und Gesichtsmassage
  • Hot Stone Massage (Massage mit heißen Steinen) (*Zertifikat)
  • Gemeinsames Reinigen und Pflegen der Massagesteine
  • Sportmassage (Grundlagen & Spezialtechniken) (*Zertifikat)
  • Aromaölmassage (*Zertifikat)
  • Coaching: Existenzgründung, kl. Einführung und Zeitmanagement für die Selbstständigkeit
  • Anwendungsmöglichkeiten in der eigenen Massagepraxis und Erfahrungen aus der Praxis
  • Abschluss: terramedus® Urkunden- und Zertifikatsvergabe

1. Tag

  • Anatomie & Physiologie des menschlichen Körpers (kurze Einführung)
  • Lagerungsvorbereitung und optimale Umgebung für die Massage
  • Indikationen & Kontraindikationen der Massage
  • Abgrenzung zur medizinischen Massage (Berufs- und standesrechtliche Grundlagen)
  • Eigene Arbeitshaltung / Bodymechanik
  • Funktionelle Bewegungslehre:
    • Funktionsgymnastik und Rückenschule
  • Wirkung und Sinn einer Massage
  • Aufbau einer Massage
  • Wirkungen der klassischen Massage
  • Griffarten der klassischen Massage mit Rückenmassage

2. Tag

  • Wiederholung: Griffarten der klassischen Massage
  • Muskulatur: Rücken, Nacken, Hals, Arme
  • Bein- und Fußmassage
  • Muskulatur: Oberschenkel, Unterschenkel, Fuß
  • Schulter-Nacken-Massage im Sitzen: On-Site-Sitzmassage-Büromassage
  • Wiederholung (individuelle Auswahl)

3. Tag

  • Grundlagen & Spezialtechniken der Sportmassage
  • kurze Wiederholung: Funktionsgymnastik und Rückenschule
  • Brustkorb- und Bauchmassage
  • Arm- und Handmassage aus der Rückenlage
  • Kopf- und Gesichtsmassage
  • Selbstmassage (individuell zum Thema)
  • Wiederholung (individuelle Auswahl)

4. Tag

  • Die Hot Stone Massage (Theorie und Praxis)
    • Vorbereitung der Hot Stone Massage
    • Hot Stone Layout legen
    • Hot Stone Massage (Hol- und Bring-Service der erwärmten Steine durch Dozent/in)
    • Legetechnik Hot Stone Massage
    • Gemeinsames Reinigen und Pflegen der Massagesteine
    • Gerätekunde (Hot Stone Heater)
    • Info zur Auswahl und Qualität der Steine

5. Tag

  • Aromaölmassage (Theorie und Praxis):
    • Aromaöle in der Massage
    • Aromaöl Rezepte für die Massage – Aromaölmassage und Wiederholung. Ganzkörpermassage
  • Zeitmanagement für die Selbstständigkeit
  • Theorie und Praxis: Fußreflexzonen-Wellnessmassage
    • Einführung in die Theorie der Fußreflexzonen
    • Theoretische und praktische Erarbeitung der Reflexzonen
    • Planung & Vorbereitung, z.B. Dehngriffe

6. Tag

  • Coaching: kleine Einführung in die Existenzgründung
  • Spezialtechniken und besondere Grifftechniken in der Massage
  • Wiederholung (individuelle Auswahl)
  • Lehrprobe
    • Praktische Durchführung einer Ganzkörpermassage
  • Abschluss: terramedus® Urkunden- und Zertifikats-Vergabe: Massage- und Wellnesstherapeut/in

Die genaue zeitliche Abfolge der Kursinhalte kann variieren, enthält aber die beschriebenen Inhalte.

Informationen zur Rechtslage in Deutschland / Bezeichnung Therapeut / Original-Ausbildung

Gerichtsurteile 2008/2009 – Bezeichnung Therapeut: terramedus® Akademie für Gesundheit gewinnt vor LG und OLG. Das Landgericht Kiel und das Oberlandesgericht Schleswig bestätigen den Anwälten der terramedus® Akademie in ihrem Urteil: Die Berufsbezeichnung Therapeut, z.B. die Bezeichnungen Massage- und Wellnesstherapeut, Entspannungstherapeut sind laut Gericht zulässig. Die Berufsbezeichnung des „Massagetherapeuten / Wellnesstherapeuten“ steht daher dem in §§ 8 ff. des Masseur- und Physiotherapeutengesetzes geregelten Ausbildungsberuf des Physiotherapeuten gegenüber. Die Ausbildung zum/zur Massage- und Wellnesstherapeuten/in bietet eine solide Grundausbildung unter Achtung der bestehenden Gesetze. Die vollständigen Gerichtsurteile können hier eingesehen werden:

Bezeichnung "Therapeut" zulässig

Tipp

Fortbildungskosten können - einschließlich der für Anreise und Übernachtung anfallenden Kosten - grundsätzlich als „Werbungskosten“ in Deiner Einkommenssteuer-Erklärung angegeben werden.

Buchtipp

Wer möchte, kann eines der folgenden Fachbücher zur Ausbildung mitbringen bzw. im Vorfeld studieren:

  • Massage, Bernhard C. Kolster / ISBN 978-3-642-12922-3 (ca. 49,-€ bei Amazon.de)
  • Technik der Massage: Kurzlehrbuch, Ulrich Storck / ISBN-10: 3131396008, Thieme Verlag (ca. 29,-€ bei Amazon)
  • Massage-Anatomie, Dr. Abby Ellsworth / ISBN-10: 3868831029 (ca. 22,-€ bei Amazon)

Stark für Weiterbildung - informiere Dich über staatliche Fördermöglichkeiten!

Unsere Ausbildungen / Weiterbildungen werden u.a. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit der Bildungsprämie finanziell gefördert. Außerdem können Bildungsschecks bzw. Bildungsgutscheine aus unterschiedlichen Bundesländern eingesetzt werden.

Bildungsprämie / Bildungsscheck (Zahlung Eigenanteil gemäß Vorgabe Bundesministerium für Bildung und Forschung). Weitere Infos zum Thema Förderung (z.B. ESF Bildungsprämie) erhältst Du auf unserer Seite: Staatliche Förderung

Service und Qualitätssicherung

Wir unterstützen Dich auch nach Deiner Aus- und Fortbildung. Unser Team steht Dir auch weiterhin mit Rat und Tat kostenlos zur Seite und freut sich auf Deine Kontaktaufnahme.
Bundesweite Beratung/Kundenservice: Telefon: 04334 – 18166-0 (Sprechzeiten Mo-Do: 09:00 - 15:00 Uhr und Fr: 09:00 - 13:00 Uhr)
E-Mail zum Qualitätsmanagement: qm@terramedus.de

Die Sicherung der Qualität steht für uns an erster Stelle. Die terramedus® Akademie für Gesundheit GmbH hat sich zur Einhaltung des Berufskodexes für die Weiterbildung verpflichtet und ist deshalb befugt, das Siegel Qualität-Transparenz-Integrität zu verwenden. Zur Qualitätssicherung