Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Freude am vegetarischen und veganen Kochen.
Nach erfolgreichem Fernstudium Nährwerte, Zutaten und Makronährstoffe von veganen und vegetarischen Gerichten kennen und diese selbst zubereiten.
Auswahl an veganen und vegetarischen Lebensmitteln.

Vegane und Vegetarische Ernährung | Weiterbildung Vegane und Vegetarische Ernährungsberatung

Kursinformation / Berufsperspektiven / Qualifikation / Voraussetzungen

Kursinformation

Karotten für die vegane und vegetarische Ernährung

Immer mehr Menschen wechseln zu einer veganen oder vegetarischen Ernährung, sodass die Nachfrage nach einem veganen bzw. vegetarischen Ernährungsberater stetig steigt. Diese Entscheidung kann sowohl ethischen als auch gesundheitlichen Ursprungs sein und je nach eigener Motivation durchaus verschiedene tierische Produkte zulassen. So essen Lakto-Vegetarier (auch Lacto-Vegetarier) beispielsweise auch Milchprodukte, während Flexi-Veganer auch gelegentliche Ausnahmen der rein veganen Kostformen machen. Den meisten Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, geht es aber auch insbesondere darum, gesund zu leben. Schon lange sind diese Ernährungsformen nicht mehr nur Randerscheinungen, sondern im öffentlichen Interesse angekommen. Beim Einkaufen sieht man es deutlich: Vegane und vegetarische Lebensmittel werden immer beliebter. Hinzu kommt, dass immer mehr wissenschaftliche Studien die präventiven Möglichkeiten und gesundheitlichen Vorteile der vegetarischen Ernährung sowie der veganen Ernährung belegen. Unter anderem belegen diese das verringerte Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder die Optimierung des Säure-Basen-Haushaltes. 

Obwohl es mittlerweile eine große Auswahl an Büchern, Websites, Online Blogs und Rezepten zum Thema vegane bzw. vegetarische Ernährungsberatung gibt, fehlt oftmals die richtige Aufklärung über diese Kostformen. Der Verzicht auf Fleisch und Fisch stellt den Vegetarier nicht vor die gleichen Herausforderungen wie der Verzicht auf jegliche tierische Produkte beim Veganer. Ohne das Fachwissen, das durch die Weiterbildung zur Ernährungsberatung vermittelt wird, kann insbesondere die vegane Ernährung eine negative Auswirkung auf die Gesundheit haben, sodass sich möglicherweise die Frage stellt: Wie ernähre ich mich auch vegan oder vegetarisch gesund? Durch den möglichen Mangel an Vitamin B12 oder Vitamin D bei rein veganer Ernährung, das hauptsächlich über tierische Produkte aufgenommen wird, können nicht zu unterschätzende Mangelerscheinungen auftreten. Damit trotz des Weglassens vieler Lebensmittel eine bedarfsgerechte und optimale Nährstoffversorgung gewährleistet ist, bedarf es in manchen Fällen einer fachkundigen Beratung durch Ärzte oder Heilpraktiker. Aber auch als veganer Ernährungsberater oder vegetarischer Ernährungsberater reihst Du Dich mit dieser Ausbildung und dem gewonnenen Know-how bei den Experten ein.

Zukunftsweisendes Kurskonzept - Fernstudium Vegane und Vegetarische Ernährung

Lerne alles über vegane und vegetarische Lebensmittel.

Das Ziel des Fernstudiums ist es zum einen, andere Menschen, die Vegetarier oder Veganer werden möchten, durch fundiertes Wissen aufzuklären und zu beraten. Dies beinhaltet beispielsweise vegetarische Lebensmittel und vegetarische Rezepte oder beispielsweise vegane Kostformen. Zum anderen kann ein veganer Ernährungsberater oder vegetarischer Ernährungsberater die Ernährung der Klienten, die bereits eine entsprechende Ernährung verfolgen, individuell und bedarfsgerecht anpassen und optimieren. Auch die Vegane Sporternährung als Teilgebiet der veganen Ernährungsberatung ist ein wichtiges Thema innerhalb der Ausbildung. 

Die Weiterbildung lehrt Grundlagen der vegetarischen und veganen Ernährungsweise, um interessierte Menschen und Institutionen professionell in verschiedenen Lebenslagen beraten und begeistern zu können, die sich gesund bzw. bewusst ernähren möchten. Die praxisorientierte Vermittlung der Inhalte ermöglicht eine schnelle Umsetzung des Wissens als Ernährungsberater.

Nach Vollendung des Fernlehrganges kannst Du individuell vegetarische und vegane Ernährungskonzepte für alle Altersklassen und Lebenslagen erstellen und Dein Fachwissen zielgruppengerecht Klienten präsentieren, die sich für vegetarische bzw. vegane Kostformen interessieren und in der Praxis umsetzen möchten.

Berufliche Methoden im Bereich Vegane und Vegetarische Ernährung

Vegane und vegetarische Ernährung einfach gemacht.

Das Fernstudium macht Dich zum Experten auf dem Gebiet der pflanzenbasierten Ernährung: So kannst Du beispielsweise die vegetarische und vegane Ernährung als Maßnahme für die Gewichtsreduktion oder als Aufklärung über eine nachhaltige Ernährung für interessierte Veganer und Vegetarier anbieten. Im Kontext zu den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) lernst Du anhand der veganen und vegetarischen Ernährungspyramide die empfohlene Verteilung der Lebensmittel für die jeweilige Ernährungsform kennen. Ganz im Sinne einer ganzheitlichen Beratung, die es Deinen Kunden ermöglicht, für sich selbst die Vor- und Nachteile abzuwägen, kannst Du Deinen Kunden neben den positiven Auswirkungen auf die Gesundheit auch die möglichen Nebenwirkungen aufzeigen. Ebenso lernst Du die Korrelation und Kausalität zwischen einer vegetarischen bzw. veganen Ernährungsform und einem niedrigeren Risiko von Erkrankungen wie bspw. Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Bluthochdruck kennen.
Als Anbieter weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass eine Behandlung jeglicher Krankheiten allein mit dem Fernstudium „Vegetarische und Vegane Ernährung“ rechtlich nicht zulässig ist. Dies obliegt vom Gesetzgeber her ausschließlich Personen mit einer Heilerlaubnis, z.B. Ärzten oder Heilpraktikern.

In Zeiten zunehmender Digitalisierung und damit einhergehender ständiger Verfügbarkeit von Informationen sowie der rasanten Verbreitung neuer Ernährungsformen und Trends ist es für Dich wichtig, fundierte Zusammenhänge zwischen der Ernährung und dem Körper als Ganzes erkennen und bewerten zu können.  

Berufliche Perspektiven und Arbeitsfelder im Bereich Vegane und Vegetarische Ernährung

Das Fernstudium Vegetarische und Vegane Ernährung versetzt Dich in die Lage, Deine Beraterqualität durch fundierte, aktuelle Kenntnisse zu steigern und Dich auf dem Markt abzugrenzen bzw. zu etablieren. Aber auch für das eigene Leben sowie Freunde und Bekannte kann das Fernstudium eine Bereicherung darstellen.  

Nach Abschluss des Fernstudiums kennst Du die Grundlagen und Hintergründe, um die vegetarische und vegane Ernährung zu beurteilen und sie gesund sowie vollwertig zu planen. So bist Du in der Lage, diese Ernährungsweisen entweder individuell auf Dich selbst oder Deine Klienten zuzuschneiden.
Die individuelle Betreuung von beispielsweise Leistungssportlern, Eltern, Jugendlichen, und Senioren ist als Ernährungsberater möglich. Ein besonderes Thema ist zudem die vegane Schwangerschaft, bei der Du die Kompetenzen erlangst, Schwangere und Stillende zur veganen Lebensweise zu beraten und die Gesundheit zu fördern.   

Neben Privatpersonen können anschließend auch Institutionen, Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel, Fitnessstudios oder Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen, welche an einer vegetarischen oder veganen Ernährungsberatung interessiert sind, kompetent betreut werden. Auch eine Kooperation mit Heilpraktikern und Ärzten sowie Herstellern von vegetarischen und veganen Nahrungsmitteln ist ein realistisches Szenario für die Arbeit als Ernährungsberater.  

Qualifikation: Zertfikat

Vegane und vegetarische Ernährung mit Freude genießen.

Nach erfolgreichem Abschluss des Fernstudiums erhältst Du das terramedus® Zertifikat Vegane und Vegetarische Ernährung. Die erworbene Qualifikation der Weiterbildung kann namentlich geführt und z.B. in einer eigenen Praxis, selbstständiger Arbeit oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden. Zusätzlich erhältst Du die internationale Übersetzung des Zertifikats in Englisch (Vegetarian and Vegan Diet).

Das Skript beinhaltet Multiple Choice Fragen und deren Antworten, mit denen Du Deinen Lernerfolg selbstständig überprüfen kannst. Anders als bei dem staatlich anerkannten Studium zum B.A. Ernährungsberatung legst Du bei dem terramedus® Fernstudium Vegetarische und Vegane Ernährung keine staatliche Abschlussprüfung ab, sondern kontrollierst Deinen Lernerfolg eigenverantwortlich. Du lernst in Deinem eigenen Tempo und bestätigst uns nach Beendigung des Fernstudiums, dass Du alle Inhalte kennst, verstanden hast, anwenden, beurteilen und bewerten kannst. Wir stellen Dir daraufhin die entsprechenden Qualifikationen für Deine absolvierte Weiterbildung aus.

Teilnahmevoraussetzungen

FÜR WEN IST DAS FERNSTUDIUM VEGANE UND VEGETARISCHE ERNÄHRUNG GEEIGNET?

  • Vorkenntnisse in den Grundlagen der Ernährungslehre sind empfehlenswert. Diese kannst Du im Rahmen unseres Fernstudiums Ernährungsberater/in erlangen, in dem die Makronährstoffe Eiweiß, Fette sowie Kohlenhydrate näher erläutert werden.
  • Die Weiterbildung richtet sich an alle, die Freude am Umgang mit Menschen und Interesse am Thema Ernährung haben.
  • Die Weiterbildung Vegane und Vegetarische Ernährung ist eine ideale Ergänzung für Menschen, die sich bereits beruflich mit dem Thema Ernährung beschäftigen. Bereits ausgebildete Berufsgruppen (z.B. Therapeuten, Mediziner, Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Ärzte, Ergotherapeuten, med. Fachpersonal, Ernährungstherapeuten, Ernährungsberater, Fitnesstrainer, Yogalehrer, ) können durch diese zertifizierte Ausbildung ihr Betätigungsfeld noch erweitern.

Inhalte des Fernstudiums Vegane und Vegetarische Ernährung

Lade deine Freunde und Bekannte zu einer Veggy-Party ein.
  • Entwicklungsgeschichte der pflanzlichen Ernährung
  • Aktuelle Situation
  • Hintergründe der vegetarischen und veganen Ernährung
  • Grundlagen einer vegetarischen und veganen Ernährungsweise
  • Alternative pflanzenbetonte/pflanzenbasierte Ernährungsformen
  • Ernährungsphysiologische Bewertung der vegetarischen und veganen Ernährung
  • Betrachtung nach Risiken und Nutzen
  • Bewertung von Nahrungsergänzungsmittel (NEM) wie Vitamin D und Vitamin B12
  • Vegetarische und vegane Ernährung in speziellen Lebenslagen (u.a. Schwangerschaft und Leistungssport)
  • Präventive Möglichkeiten mit Bezug auf häufige Erkrankungen (u.a. Übergewicht und Krebs)
  • Aktuelle Studienlage
  • Praktische Umsetzung einer vegetarischen und veganen Ernährungsweise
  • Ersatzprodukte
  • Grundsätze für die vegetarische bzw. vegane Ernährung
  • Vegetarische und vegane Speisepläne sowie Rezepte
  • Studienbeginn jeweils zum Monatsbeginn (siehe Kurstermine / Anmeldung).
  • Studienzeit: 1 Monate bei einem wöchentlichen Arbeitsaufwand von 5-10 Stunden. Auf Wunsch ist die Verlängerung der Studienzeit jederzeit möglich.
  • Der Versand (1 Studienbrief / eine Lieferung) erfolgt nach Zahlungseingang, gemäß deinem gebuchten Kurstermin, zum Monatsanfang.

Tipp

Fortbildungskosten können grundsätzlich als „Werbungskosten“ in Deiner Einkommenssteuer-Erklärung angegeben werden.

Stark für Weiterbildung - informiere Dich über staatliche Fördermöglichkeiten!

Unsere Ausbildungen / Weiterbildungen werden u.a. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit der Bildungsprämie finanziell gefördert. Außerdem können Bildungsschecks bzw. Bildungsgutscheine aus unterschiedlichen Bundesländern eingesetzt werden.

Bildungsprämie / Bildungsscheck (Zahlung Eigenanteil gemäß Vorgabe Bundesministerium für Bildung und Forschung). Weitere Infos zum Thema Förderung (z.B. ESF Bildungsprämie) erhältst Du auf unserer Seite: Staatliche Förderung

Service und Qualitätssicherung

Wir unterstützen Dich auch nach Deiner Aus- und Fortbildung. Unser Team steht Dir auch weiterhin mit Rat und Tat kostenlos zur Seite und freut sich auf Deine Kontaktaufnahme.
Bundesweite Beratung/Kundenservice: Telefon: 04334 – 18166-0 (Sprechzeiten Mo-Fr: 09:00 - 13:00 Uhr)
E-Mail zum Qualitätsmanagement: qm@terramedus.de

Die Sicherung der Qualität steht für uns an erster Stelle. Die terramedus® Akademie für Gesundheit GmbH hat sich zur Einhaltung des Berufskodexes für die Weiterbildung verpflichtet und ist deshalb befugt, das Siegel Qualität-Transparenz-Integrität zu verwenden. Zur Qualitätssicherung