FAQ`s - Fragen und Antworten

Wichtige Informationen zur Rechtslage in Deutschland

 

Gerichtsurteile 2008/2009 Bezeichnung Therapeut: terramedus® Akademie gewinnt vor LG und OLG

Das Landgericht Kiel und das Oberlandesgericht Schleswig bestätigen in ihrem Urteil: Die Berufsbezeichnung Therapeut, z.B. die Bezeichnungen Massage- und Wellnesstherapeut, Entspannungstherapeut sind laut Gericht zulässig. Die Berufsbezeichnung des „Massagetherapeuten / Wellnesstherapeuten“ steht daher dem in §§ 8 ff. des Masseur- und Physiotherapeutengesetzes geregelten Ausbildungsberuf des Physiotherapeuten gegenüber. Gleiches gilt für den Begriff Masseur (Wellnessmasseur).

Weitere Informationen zum Thema Therapeut und die Gerichtsurteile zur Entscheidung des LG / OLG  können Sie auf der folgenden Seite komplett einsehen:

Bezeichnung Therapeut laut Gericht zulässig!

Was sind die Vorteile von Intensivschulungen bzw. Intensivkursen

Durch die Methode der Intensivausbildung erhalten Sie viele Vorteile. Die theoretischen Grundlagen sind komprimiert und beziehen sich auf das Wesentliche. Dadurch können lange und unnötige Lehrzeiten umgangen werden. So werden Sie in kürzester Zeit mit der Erfahrung ausgestattet, die Sie benötigen, um selbstständig zu arbeiten. Als private Bildungseinrichtung bieten wir Ihnen qualitativ hochwertige Ausbildungen zu fairen Konditionen. Durch die fachlich kompetente und praxisnahe Betreuung unserer Kursleiter, wird der Grundstein für Ihre Zukunft gelegt. Übersichtliche Klassengrößen ermöglichen Ihnen höchst effektives Lernen. Unsere erfahrenen Lehrkräfte sorgen dafür, dass Sie persönlich und individuell wahrgenommen und auch so betreut werden. Dadurch werden Sie bestmöglich mit Ihrem späteren Berufsalltag vertraut gemacht.

Weitere Vorteile und mehr zur Qualitätssicherung (bitte klicken)

 

Hier einige Informationen, für die selbständige Tätigkeit im Massage- und Wellness-Bereich:

Nach dem deutschen Gesetz ist es erlaubt Massagen zu geben, geschützt sind in Deutschland z.B. die Berufsbezeichnungen Heilpraktiker, Masseur- medizinischer Bademeister, Physiotherapeut und Krankengymnast, nicht jedoch die Leistung selbst. Das bedeutet, ihr Massageangebot richtet sich im Sinne einer Wellnessbehandlung an Gesunde. Dafür wird die Selbständigkeit als Gewerbe in den Bereichen Prävention & Wellness angemeldet und die Massage zählt deshalb als Dienstleistung, nicht als Therapie. Ein Massage- und Wellnesstherapeut führt Wellnessmassagen an gesunden Menschen durch! Die Anwendung der Massage dient dem Wohlbefinden (Wellness und Prävention) der Entspannung und Stimulierung der Selbstregulationskräfte. Die Massage ersetzt deshalb nicht die Tätigkeiten eines Arztes oder Heilpraktikers!

Darf man jemanden gegen Bezahlung massieren, auch wenn man nicht zu den staatlich anerkannten Heilberufen gehört, also kein med. Masseur, Physiotherapeut, Krankengymnast oder Arzt ist?

Während im medizinischen Anwendungsbereich (z.B. Krankenhäuser und Kurkliniken) nur staatliche anerkannte Therapeuten oder Masseure tätig sind, ist im so genannten Wellnessbereich die Massage auch ohne Verschreibung eines Arztes durch nicht staatlich anerkannte Massage- Wellnesstherapeuten oder Wellnessmasseure erlaubt. Siehe Gerichtsurteil terramedus:   Bezeichnung Therapeut (Wellnessberufe).

Voraussetzung:

  • Die Massage richtet sich an gesunde Menschen (Wellnessmassage) und stimuliert die Selbstregulationskräfte bzw. erreicht eine allgemeine Entspannung
  • Keine fälschliche Annahme eines der geschützten Berufstitel (z.B. Physiotherapeut, Krankengymnast, Masseur- med.  oder Heilpraktiker)
  • Keine Heilungsversprechen abgeben, nicht diagnostizieren und kranke, pathologische Zustände generell nicht behandeln bzw. im Zweifel zur Abklärung an einen Mediziner verweisen
  • Die Selbständigkeit wird als Gewerbliche Tätigkeit ordentlich angemeldet

Informationsquelle ist das Bundesministerium für Gesundheit in Deutschland

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass es in Deutschland zwei getrennte Bereiche für die Ausübung von Massagen gibt:

1. Der medizinische Bereich (Heil- Massagen):

Heil- Massagen dürfen nur von medizinisch/ staatlich ausgebildeten Masseuren/ Innen bzw. Physiotherapeuten, Heilpraktikern, Ärzten usw. ausgeführt werden.

2. Der Massage- Wellness-Bereich (Prävention):

Im Wellness- Bereich können sich Menschen, ohne Verschreibung eines Arztes von Massage-Wellnesstherapeuten/ innen oder Wellnessmasseuren massieren lassen. Die so ausgeführten Wellness-Massagen gelten hier als gewerbliche Dienstleistungen und richten sich an gesunde Menschen.

 

Diverse Fragen Ausbildung/ Weiterbildung

Wo finde ich Feedbacks zu Ihren Kursen bzw. wer hat gute Erfahrungen mit den Kursen der terramedus Akademie?

Feedbacks/Rückmeldungen zu unseren Kursen finden sich z.B. auf unserer Facebook Fanseite unter der Rubrik "Pinnwand & Empfehlungen". Bitte beachten Sie zur Verbindung mit Facebook den folgenden Hinweis zum Datenschutz: Mit einem Klick auf den Button "gefällt mir" erkläre ich, dass die Übertragung personenbezogener Daten an Facebook mit meinem Einverständnis erfolgt (§ 13 Abs. 2 TMG).
Auch über Ihr Feedback würden wir uns nach Beendigung eines Kurses freuen!

www.facebook.com/terramedus

Übersicht Erfahrungsberichte auf terramedus.de

 

Werde ich bei Abschluss der Ausbildung ärztlich geprüft oder medizinisch geprüft und darf ich mich dann ärztlich geprüfter Massagetherapeut bzw. ärztlich geprüfter Wellnesstherapeut (bzw. medizinisch geprüfter Massagetherapeut) nennen?

Nein! Eine solche Bezeichnung bzw. Werbung ist *irreführend und könnte eine Abmahnung zur Folge haben. Grundsätzlich gibt es  keine einzige staatlich anerkannte Aus- und Weiterbildung zum Massage- und Wellnesstherapeuten. Die Bezeichnung "ärztlich geprüft" ist also weder eine Bestätigung für eine staatliche Anerkennung der entsprechenden Ausbildung noch bedeutet dies, dass die Schule staatlich anerkannt ist.  Der Arzt der hier für eine Bildungseinrichtung z.B. die Überprüfung durchführt handelt nicht auf staatliche Weisung und  Sie erwerben durch den Besuch des Kurses auch keine staatlich anerkannte Berufsbezeichnung. Für viele Rechtsanwälte sind die Bezeichnungen "geprüft", "ärztlich geprüft" bzw. "medizinisch geprüft"  irreführend und daher Abmahnfähig - *Zitat Rechtsanwalt Jens Liesegang: "Wer den Zusatz „geprüft“ verwendet, ohne dass dem eine staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung zugrunde liegt, handelt irreführend, wenn er dies nicht klarstellt. In der Werbung darf der Zusatz 'geprüft' nur verwendet werden, wenn die Prüfung auch staatlich anerkannt ist oder es sich um eine staatliche Prüfung handelt. Ist dies nicht der Fall ist eine solche Werbung irreführend und kann eine Abmahnung zur Folge haben." Quelle: Rechtsanwalt Jens Liesegang

Beispiele der unlauteren Verwendung der Bezeichnung "geprüft" PDF/ Quelltext

Ist die Bezeichnung ärztlich geprüft/medizinisch geprüft zulässig? (mehr zum Thema)

 

Bekomme ich nach erfolgreichem Abschluss eines Kurses ein DIPLOM?

Ein Diplom darf nur von Universitäten vergegeben werden und besitzt damit keinerlei Aussagekraft, ist irreführend und daher Abmahnfähig. Zum besseren Verständnis ein Artikel zum Beschluss des LG Coburg aus Ratgeberrecht.eu vom 03.11.2008.

„Diplom" ohne Wert Geschrieben von Rechtsanwalt Frank Weiß / 3. November 2008
Die Verleihung von Diplomen ist hierzulande Universitäten vorbehalten. Wird dem Teilnehmer eines kostenpflichtigen Lehrgangs (hier zur Kosmetikerin) vertraglich ein „Diplom" versprochen, obwohl der Ausbilder ein solches nicht vergeben kann, und erhält der Teilnehmer eine bloße Urkunde, kann er die Bezahlung der Kursgebühr verweigern.
Wer gegen Gebühr an einem Lehrgang teilnimmt, hat ein erhebliches Interesse, am Ende einen allgemein anerkannten Abschluss zu erwerben. Wird den Teilnehmern nach erfolgreichem Abschluss ein „Diplom" zugesagt, kann der Teilnehmer zumindest eine Qualifizierung durch eine staatliche Stelle erwarten. Dem Einwand des Instituts, die Begriffe „Diplom" und „Urkunde" seien im allgemeinen Sprachgebrauch gleichbedeutend, wollte das Landgericht Coburg angesichts der eindeutigen Bezeichnung des Abschlusses nicht folgen. Beschluss des LG Coburg vom 07.04.2008 33 S 4/08 Justiz Bayern online Quelle: www.ratgeberrecht.eu/arbeitsr-aktuell/diplom-ohne-wert.html

Ich bin Anfänger/in im Bereich Massage, kann ich trotzdem am Kurs der terramedus Akademie für Gesundheit teilnehmen?

Selbstverständlich. Sie lernen alle Massagetechniken Schritt für Schritt kennen. Unser Ziel ist eine umfassende, praktische Ausbildung in allen Bereichen von Gesundheit und Wellness. Unsere Kurse sind so aufgebaut, dass der Lehrstoff methodisch und effizient weitergegeben wird. Es werden keine Vorkenntnisse benötigt.

Welche Voraussetzungen sind notwendig um die Ausbildungen/ Kurse an der terramedus® Akademie zu machen?

  • Mindestalter von 18 Jahren oder eine Einverständniserklärung der Eltern.
  • Durch unser innovatives Ausbildungskonzept, ist es jedem (auch ohne besondere Vorbildung) möglich, in kurzer Zeit optimal im Massage- und Wellnessbereich ausgebildet zu werden.
  • Wir sprechen all jene an, die sich dazu berufen fühlen, im Bereich Wellness und Gesundheitsvorsorge zu arbeiten. Die eigene Gesundheitskompetenz und eine positive Lebenseinstellung bilden dafür die Grundlage.

Zertifizierte Abschlussurkunde terramedus® Massagetherapeut/in, was bedeutet das, bzw. fallen hier extra Gebühren an?

Nein, die Bezeichnung zertifizierte/r terramedus® Massage- und Wellnesstherapeut/in beinhaltet keine weiteren Kosten. terramedus® ist seit 2007 ein vom DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt) geschützter und bekannter Markenname (DPMA Registernummer/ Aktenzeichen: 30715318.5). Die Bezeichnung "zertifizierte/r terramedus®...." mit dem Zusatz der bei uns absolvierten Berufsbezeichnung/en  kann somit z.B. auch auf der eigenen Webseite verwendet werden. Beispiel: Max Mustermann - zertifizierte/r terramedus® Massage- und Wellnesstherapeut oder einfacher Max Mustermann - zertifizierte/r Massage- und Wellnesstherapeut.

Kann ich den Kurs auch in Raten bezahlen?

Eine Ratenzahlung ist wenn möglich im Kurs unter dem Abschnitt Zahlungsart aufgeführt.

Darf ich direkt nach der Ausbildung selbständig arbeiten und z.B. eine eigene Praxis gründen, um Entspannungs- und Wellnessmassagen durchzuführen?

Durch die Absolvierung eines Kurses (z.B. die Ausbildung Massage- und Wellnesstherapeut/in) an der terramedus Akademie für Gesundheit haben Sie die Möglichkeit, gemäß der öffentlich staatlichen Gewerbeordnung (§1 Absatz 1 GewO) eine selbständige Tätigkeit aufzunehmen (z.B. Eröffnung einer eigenen Massage-/ Wellness-/ Ayurveda-Praxis, Mobile Massage Praxis).

Welche Verdienstmöglichkeiten haben ausgebildete im Massage- und Wellnessbereich?

Die Einkommenschancen im gesundheitsorientierten Massage- und Wellnessbereich sind so gut wie nie zuvor, denn die Branche befindet sich noch immer in der Entwicklung. In vielen deutschen Städten, aber auch international, können bereits Honorare von 50-60 EUR/Stunde und mehr verbucht werden. In Großstädten verdienen erfahrene Anwender/Therapeuten angestellt oder selbstständig sogar 60-100 EUR/Stunde (Klassische Massage, Lomi Lomi, Ayurveda, Thai Massage, Shiatsu) wenn ein besonderes Ambiente geboten oder Hausbesuche gemacht werden.

Ist es möglich im Ausland zu arbeiten?

Da es sich bei unseren Ausbildungen (Massage- und Wellnessberufe) nicht um therapeutische Tätigkeiten handelt, kann man davon ausgehen, dass sie in diesem Bereich weltweit arbeiten dürfen. Bei Detailfragen wenden Sie sich am besten an die zuständigen Vertretungen der einzelnen Staaten.

Wieso dauert die Ausbildung zum Massage- und Wellnesstherapeuten nur 6 Tage?

Unsere Ausbildungen verstehen sich als intensiv Schulung, der Zeitraum einer Ausbildung spiegelt nicht das können wieder. Es gibt Physiotherapeuten oder Masseure, die selbst nach 3 Jahren Ausbildung mit krummen Rücken und falscher Handhaltung massieren (siehe Google Bildersuche: Massagepraxis, Physiotherapiepraxis mit Bsp. Stadt xxx). Die Basis unserer Massageausbildung ist eine gesunde Bodymechanik, deshalb beginnt die Ausbildung mit den wichtigsten Aspekten der Rückenschule. Sie erlernen alle wichtigen Techniken der ganzheitlichen Massage unter Berücksichtigung der Konstitution und der funktionellen Bewegungslehre. Die Massageausbildung zum/zur Massage- und Wellnesstherapeuten/in ist ein reiner Praxiskurs und deshalb in kurzer Zeit möglich, weil die Theorie der Ausbildung während der Praxis vermittelt wird. Diese Form des Unterrichtens erspart Ihnen lange, ermüdende Vorträge.

Ausbildung/ Beruf ohne Schulabschluss?

Was kann man für eine Ausbildung machen, wenn man keinen Schulabschluss hat? Für die meisten Ausbildungen im Wellnessbereich sind von staatlicher Seite keine Vorgaben bzw. Zugangsvoraussetzungen nötig. Die erworbene Qualifikation unserer Ausbildungen kann namentlich geführt und z. B. in eigener Praxis, selbstständiger Arbeit oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden. Durch die Absolvierung eines Kurses (z.B. die Ausbildung Massage- und Wellnesstherapeut/in) an der terramedus Akademie haben Sie z.B. die Möglichkeit,  eine eigene Massage-/ Wellness-Praxis zu eröffnen. Als Absolvent unserer Akademie erhalten Sie dadurch die Möglichkeit, in relativ kurzer Zeit einen neuen beruflichen Lebensabschnitt zu erreichen. Aber Achtung: Viel Initiative & ein hohes Maß an Eigenverantwortung und die Freude am Umgang mit Menschen sollten vorhanden sein.

Ich habe eine Ausbildung als Masseur und med. Bademeister abgebrochen. Danach habe ich die Ausbildung an Ihrer Akademie zum Massage- und Wellnesstherapeuten erfolgreich absolviert. Eine Weiterbildung habe ich u.a. zum Fitnesstrainer abgeschlossen. Meine Frage, kann ich nach der Weiterbildung zum Rückenschultrainer oder Rückenschullehrer mein Kursangebot in Verbindung mit Krankenkassen Anbieten?

Nein, nur wenn eine staatliche Ausbildung für den Sozial- und Gesundheitsbereich vorliegt, können Sie die Rückenschule nach § 20 SGB V und § 20 Abs. 1 und 2 SGB V (Primärprävention) in Kooperation mit Krankenkassen anbieten. Zudem gibt es seit 2009  durch die Konföderation der deutschen Rückenschulen (KddR) spezielle Zeitvorgaben für die Ausbildung (60 UE - 6 Tage) in Verbindung mit einem jährlichen Refresherkurs mit 15 UE, um die Krankenkassenlizenz beibehalten zu können.  Info zur Anerkennung von z.B. Rückenschulkursen finden Sie im

Leitfaden für Prävention der Krankenkassen

Zur genauen Abklärung raten wir zu einem Gespräch mit der Krankenkasse.

 

Fernstudium / Selbststudium

Wird hier eine Prüfung abgelegt, von zu Hause aus?  Wann wird diese abgelegt?

Nein! Unsere Kurse z.B. die Ausbildung zum Aromatherapeut(in)/ –berater/in - werden außerhalb der Heilkunde angeboten, daher gibt es keine gesetzlichen Vorschriften und deshalb erfolgt keine Überprüfung durch unsere Akademie. Der Studierende kann deshalb, ohne Leistungsdruck seine Lernkontrolle/ Überprüfung in Eigendisziplin selbst durchführen. Die Heilpraktiker Überprüfung erfolgt nach der Ersten Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz aus dem Jahre 1939 beim örtlichen Gesundheitsamt.

Ich wohne und Arbeite in Österreich und würde gern an Ihrem Heilpraktiker Fernstudium teilnehmen. Wo müsste ich am Ende der Ausbildung die Prüfung ablegen?

Der Beruf des Heilpraktikers ist vom Gesetz her in Österreich verboten. In Österreich ist es ausschließlich den Ärzten vorbehalten einen Heilberuf oder die "Heilkunst" ausüben. Dies wurde durch das Ärztegesetz bzw. das Ausbildungsvorbehaltsgesetz verabschiedet und ist daher verboten und strafbar. Diese Regelung wurde bereits vom Europäischen Gerichtshof geprüft und als EU-rechtskonform bestätigt. Anders wäre es, wenn der Heilpraktiker im oberösterreichisch-bayrischen Grenzraum angesiedelt ist und z.B. im bayrischen Raum als HP arbeitet. Den anderen Berufsgruppen ist die Ausübung von heilerischen Tätigkeiten, die unter dem österreichisch-gesetzlichen Begriff "Heilkunst" fallen, bei Strafe verboten. Zur genauen Klärung erkundigen Sie sich bitte nach den aktuellen Gesetzen/ Rechtsprechungen in den entsprechenden Gebieten/ Regionen wo Sie vorhaben zu arbeiten.

Ich habe Interesse an dem Selbststudium zum/zur Heilpraktiker(in). Nun meine Frage dazu: Ist ihr Kurs staatlich zugelassen? Bei vielen Anbietern habe ich eine Zulassungsnummer der ZFU gefunden.

Die terramedus Akademie bietet keinen Fernunterricht im rechtlichen Sinne an. Auch sind wir keine Fernuniversität oder Fernlehrinstitut, da wir dem Wesen nach keine Kurse im Sinne des FernUSG anbieten. Unterschiede zwischen Fernstudium und dem von uns angebotenen Selbststudium:
1) Lernkontrolle: Beim gesetzlich geregelten Fernunterricht erfolgt grundsätzlich eine Lernkontrolle durch den Lehrenden.
2) Keine Lernkontrolle: Bei dem von uns angebotenen Fernstudium/ Selbststudium führt der Schüler seine Lernkontrolle in Eigendisziplin selbst durch. Es werden also nicht die Fehler korrigiert, sondern es wird ein allgemein gültiges Wissen vermittelt, wie man z.B. Multiple-Choice-Fragen löst, um künftige Fehlerquoten zu minimieren (siehe auch AGB 7.1 Fernstudium/ Selbststudium). Die eigentliche Heilpraktiker Überprüfung erfolgt durch das entsprechende Gesundheitsamt in Ihrer Region. Von uns erhalten Sie ein entsprechendes Teilnahmezertifikat welches die Teilnahme an der Heilpraktikerausbildung bescheinigt und bei Bedarf als Vorlage für das Gesundheitsamt dient. Eine Lehrnkontrolle ist bei uns nicht vorgesehen, da die eigentliche Überprüfung für Heilpraktiker beim Gesundheitsamt erfolgt.

Erhält man nach dem Selbststudium zum/ zur Aromatherapeuten(in)/ –berater/in  oder Feng Shui Berater/in eine Urkunde/ Zertifikat?

Nach Abschluss des Selbststudiums erhalten Sie eine detaillierte Urkunde der terramedus Akademie, mit einer Beschreibung aus den Inhalten der Ausbildung, die Sie als z.B. Feng Shui Berater/ in oder Aromatherapeut(in) / -berater/in auszeichnet. Die erworbene Qualifikation/ Berufsbezeichnung der Ausbildung kann namentlich geführt und z.B. in eigener Praxis, selbstständiger Arbeit oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden.

Darf ich nach der Ausbildung Aromatherapeut/in / Aromaberater/in ätherische selbst hergestellte Öle verkaufen und als "nicht Mediziner" meine Kunden therapieren?

Nein, die Berufsbezeichnung Aromatherapeut/in Aromaberater/in wird von uns als Kurs außerhalb der Heilkunde angeboten. Eine gezielte Behandlung körperlicher und seelischer Krankheiten mit ätherischen Ölen, ist nach deutscher Gesetzeslage nur Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten. Die Bezeichnung Aromatherapeut/in / Aromaberater/in ist nicht geschützt, es muss aber klar sein, dass Ihr Tätigkeitsfeld den Bereich Wellness und Prävention umfasst. Sie dürfen Ihre Kunden rundum ätherische Öle beraten und im Rahmen der Gesundheits-Vorsorge und Gesundheits-Pflege, entspannende und stressabbauende Wellness-Massagen geben, auch eine psychologisch orientierte Duftberatung zum Beispiel in Altenheimen, Kindergärten etc. ist möglich. Als Bestandteil von kosmetischen Präparaten unterliegen ätherische Ölmischungen der europäischen Kosmetikverordnung, demnach ist es in Deutschland und Österreich nicht gestattet, selbst hergestellte Massageöle und Duftöle aus/ und mit ätherischen Ölen zu verkaufen. Erlaubt ist die Anwendung von Ölmischungen im pflegerischen bzw. kosmetischen Sinne und der Verkauf von fertigen Mischungen.

Gibt es auf den Urkunden/ Zertifikaten einen Hinweis über ein Fernstudium?

Die Bezeichnung Fernstudium oder Selbststudium ist nicht vermerkt.

 

Förderungen

Welche Förderungen sind prinzipiell möglich?

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass Förderungen von den Verantwortlichen der entsprechenden Förderstelle abhängig sind z.B. Arbeitsagenturen und immer individuell vergeben werden. Die Ausbildungen werden teilweise vom Arbeitsamt (für Arbeitslose die in ihrem bisherigen Beruf nicht mehr vermittelt werden können) gefördert (Einzelfallförderung). Des Weiteren gibt es diverse Arbeitnehmerförderungen der einzelnen Bundesländer. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Institutionen. Weitere Informationen zum Thema Förderungen (für Erwerbstätige & Arbeitssuchende) erhalten Sie hier:

Staatliche Förderung

Steuerliche Absetzung

Ist die Ausbildung von der Steuer absetzbar?

Ausbildungskosten werden für Selbstständige als Investitionen angerechnet, auch dann wenn Sie sich erst im Anschluss an die Ausbildung selbstständig machen. Sie erhalten von uns eine Rechnung auf Ihren Namen mit ausgewiesener Mehrwertsteuer und können diese somit als Weiterbildung geltend machen. Bitte erkundigen Sie sich aber zur genauen Klärung des Sachverhaltes bei Ihrem zuständigen Finanzamt oder Steuerberater.

Jobsuche/ Arbeitsplätze

Findet man nach der Ausbildung einen Job?

Derzeit ist der Bereich Wellness und Gesundheitsvorsorge der am stärksten wachsende Wirtschaftszweig in Deutschland. Aufgrund des raschen Wachstums besteht ein Mangel an qualifiziertem Personal. In den Bereichen Wellness und Gesundheitsvorsorge fehlen nach Schätzungen des WiFos (Wirtschaftsforschungsinstituts) ca. 8000 fachlich gut ausgebildete Arbeitskräfte.

Wenn Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

Telefon: 040-421 070 080
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Do: 11:00 - 15:00 Uhr

 

nach oben